Der Vorstand der Schweizerischen Evangelischen Allianz und des Réseau évangélique suisse (SEA·RES) hat ein Orientierungspapier zum Umgang mit der am 15. September 2017 eingereichten Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» erstellt. 

Das «Egerkinger Komitee» hat am 15. September die für eine Volksinitiative auf Bundesebene nötigen 100’000 Stimmen beisammen und das Begehren für ein nationales Verhüllungsverbot bei der Bundeskanzlei eingereicht. Damit wird das Schweizer Stimmvolk – voraussichtlich im 2019 – über die Initiative abstimmen. Die Initiative will sowohl das Tragen von Ganzkörperschleiern (z.B. Burka, Niqab etc.) als auch anderer Formen von Gesichtsverhüllung im öffentlichen Raum verbieten. Der Vorstand der Schweizerischen Evangelischen Allianz und des Réseau évangélique suisse (SEA·RES) hat aus diesem Anlass heute ein Orientierungspapier veröffentlicht. In diesem Dokument nimmt die SEA·RES Stellung zu den aus ihrer Sicht zentralen Punkten im Umgang mit besagter Initiative.

Gegenseitiger Respekt
Neben der Tatsache, dass ein Verhüllen des eigenen Gesichts gegen kulturell verankerte Grundwerte in diesem Land sei, gelte es auch sicherheitspolitische Aspekte zu beachten, so der Vorstand der Schweizerischen Evangelischen Allianz (SEA·RES) im Orientierungspapier zur Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot». Es dürfe jedoch auch die Frage gestellt werden, ob es ein eigens geschaffenes Gesetz brauche, für ein «Problem», das nach wie vor eine kleine Minderheit von Menschen betreffe, die in vielen Fällen die Schweiz nur als Touristen besuchten. Diese Position basiert nicht auf einem diskriminierenden oder stigmatisierenden Grundgedanken. Im Gegenteil, die SEA·RES wünscht sich, dass die Debatte zu dieser Frage mit einem grossen Mass an gegenseitigem Respekt und unter Beachtung der Religionsfreiheit eines jeden Einzelnen geführt wird – auch wenn man unterschiedliche theologische und spirituelle Gesichtspunkte vertritt.

Kontakte
Marc Jost
Generalsekretär SEA
076 206 57 57
mjost@each.ch

Michael Mutzner
Responsable média RES
079 938 84 28
m.mutzner@evangelique

Simon Bucher
Kommunikation SEA
079 779 06 07
kommunikation@each.ch

Download PDF
Medienmitteilung
Orientierungspapier

Bestellung
Medienmitteilungen abonnieren