Anfang 2017 waren mehrere christliche Jugendverbände darüber informiert worden, dass sie auf Ende Jahr aus dem Programm Jugend+Sport (J+S) ausgeschlossen werden. In den vergangenen Monaten hat eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus den betroffenen christlichen J+S-Verbänden in Zusammenarbeit mit dem BASPO Lösungen erarbeitet. Grundlage dafür waren die Ergebnisse eines «Runden Tisches» vom 22. Mai 2017. Nun soll ein neuer J+S- Dachverband gegründet werden. Dieser wird jedoch kleiner als erwartet.

 

Über die aktuellsten Geschehnisse im «Fall J+S» hat die SEA eine Medienmitteilung geschrieben.