Vom 16. – 25. Oktober 2010 trafen sich in Kapstadt 4200 Christinnen und Christen zur Weltkonferenz für Evangelisation (Lausanne III). Die 1974 am «Internationalen Kongress für Weltevangelisation» ins Leben gerufene überkonfessionelle Lausanner Evangelisationsbewegung wurde 1985 in der Schweiz – wie auch in den meisten europäischen Ländern – Teil der Evangelischen Allianz. Deshalb hat die Schweizerische Evangelische Allianz als Schweizer Repräsentantin der Lausanner Bewegung eine Delegation von 22 Vertreterinnen und Vertreter unter der Leitung von Christian Kuhn und Matthias Spiess an die Konferenz in Kapstadt geschickt. Zusammen mit Delegierten aus rund 200 Ländern haben sie sich zur Bedeutung und zum Einfluss von wichtigen gesellschaftlichen Herausforderungen für die Zukunft der Kirche Gedanken gemacht, haben Gottes Wort studiert und für die Evangelisation in der ganzen Welt gebetet. An dieser Konferenz wurde die Erklärung von Kapstadt vorbereitet, die inzwischen auch in deutscher Fassung vorliegt.